Hier anmelden oder ein Konto erstellen.

My Darkest Hate - Anger Temple

CD
My Darkest Hate - Anger Temple
Band/Marke My Darkest Hate
Label: MASSACRE
Produktnr.: MAS 0959
Veröffentlichung: 25.11.2016
Anzahl Tonträger: 1
Verfügbarkeit: Vorrätig
Preis inkl. USt. und zzgl. Versand: 14,89 €*
Menge:     - ODER -   Auf meinen Wunschzettel
Neuer Vergleich

My Darkest Hate - Anger Temple

Schon seit Anfang der Neunziger hatte Jörg M. Knittel die Idee zur Gründung einer Death Metal Band im Stil von Bolt Thrower, Massacre oder den frühen Celtic Frost. Es dauerte jedoch einige Jahre, bis er die richtigen Musiker zusammen hatte, welche auch menschlich perfekt seinen Vorstellungen entsprachen. Im Oktober 2000 wurde dann das Debütalbum „Massive Brutality“ im House Of Music in Winterbach eingespielt. Produziert von Achim Köhler (Pungent Stench, Totenmond etc.) entstand so ein überwältigendes Death Metal Album auf höchstem musikalischem Niveau, welches im April 2001 auf Vile Music / Zomba veröffentlicht wurde. Die Resonanzen hierauf waren ausnahmslos positiv und es folgten Interviews und Berichte in allen wichtigen Metal Magazinen und Fanzines. Aufgrund einer schwerwiegenden Tinnitus-Erkrankung beschloss René Pfeiffer im Sommer 2001 seine musikalische Karriere an den Nagel zu hängen und wurde durch Chris Simper (ex-Pale, ex-Disinfect) an den Vocals und Oliver Schort am Bass ersetzt. Nach dem Release des Debütalbums bekamen My Darkest Hate auch Angebote von größeren Labels und entschieden sich schließlich dazu, bei Massacre Records zu unterschreiben. Im Sommer 2002 wurde dann erneut im House Of Music das Album „To Whom It May Concern“ eingespielt, welches neben einer hervorragenden Produktion auch musikalisch noch mal eine Steigerung zum Debüt darstellt und am 28. Oktober 2002 veröffentlicht wurde. Hiermit landete man unter den Top 10 im Rock Hard und bekam Höchstnoten in allen relevanten Magazinen. Auch wurden im Sommer einige größere Festivalgigs bestritten, wie zum Beispiel das Party.San und Summer Breeze Open Air. Nach vielen erfolgreichen Liveshows begannen die Arbeiten am dritten Album „At War“, welches im Mai 2004 veröffentlicht wurde. Das Coverartwork stammte diesmal von Travis Smith (Nevermore, Opeth, Malevolent Creation) und die Erstauflage erschien zudem mit Bonus-DVD, welche einen Studioreport, ein Videoclip zu dem Song "Catch The Bullet" sowie diverses Livematerial beinhaltete! Es folgten weitere Festivalauftritte, wie zum Beispiel beim Up From The Ground, Rock Harz und den österreichischen Devil Days. Im November 2005 wurde dann mit Andy Classen (Dew-Scented, Krisiun etc.) im Stage-One-Studio das Album "Combat Area" eingeprügelt, welches im März 2006 auf Massacre Records erschien. Danach folgte eine längere Pause, ehe man sich mit neuem Elan und teils neuem Line-up entschloss, das 5. Album in Angriff zu nehmen! Das Album „Anger Temple“ klingt wie ein perfekter Querschnitt aus dem bisherigen Schaffen und wird jeden Fan begeistern! Keine Kompromisse und keine Experimente!

Neue Beurteilung

Ihr Name:


Ihre Beurteilung: Bitte beachten: HTML ist nicht verfügbar!

Bewertung: Schlecht           Gut

Bitte den unten dargestellten Code einfügen:



* Alle Preisangaben inkl. USt. und zzgl. Versand